Die Kieferhöhle (Nebenhöhle) ist eine benachbarte Höhle zur Mundhöhle. Sie wird von dieser nur durch einen dünnen schwammigen Oberkieferknochen getrennt. Häufig ragen Zahnwurzeln in sie hinein (Backenzähne, Molaren).

Durch diese Nachbarschaft ergibt sich Folgendes:

  1. Entzündungen der Nebenhöhle können Schmerzen an den oberen Seitenzähnen auslösen.
  2. Entzündungen von Zähnen (z.B. abgestorbenes Zahnmark) können sich über die Wurzelspitze hinaus in die Kieferhöhle ausbreiten und dort chronische oder akute Entzündungen der Kieferhöhlen-Schleimhaut hervorrufen.
  3. Eine zum Mund hin offene Kieferhöhle (z.Bsp. nach Zahnentfernung) erkennt man u.a. daran, daß beim Trinken Flüssigkeit aus der Nase (über das Nasen-Kieferhöhlen-Fenster) oder beim Rauchen Rauch aus der Nase hervortritt. In solchen Fällen muß der Patient sich baldmöglichst wieder bei seinem Behandler vorstellen!